Kork - die Alternative zu Leder

Geposted von Jasmin Mausolf am

Produkte aus Kork sind außerhalb des Reitsports schon lange als nachhaltige Alternative zum Leder zu finden. Im Reitsport sind sie allerdings bisher wenig verbreitet. Ab sofort bieten wir ab nun veganes Reitzubehör von Kavalkade aus Kork an. Wir möchten einen nachhaltigen Fußabdruck hinterlassen und veganen Pferdefreunden eine tolle Alternative zum Leder anbieten. Knapp zwei Jahre wurden die Produkte entwickelt und auf Herz und Niere geprüft, immer wieder verändert und angepasst. Daraus entstanden ist bei Kavalkade die nachhaltige und vegane Kollektion "Cortica", bestehend aus einer Trense, Zügeln, Chaps und Stiefeletten.

Korkstoff - das vegane Leder
Nachhaltig & vegan
Kork ist als Rinde der Korkeiche ein nachwachsender, biologisch abbaubarer Rohstoff. Die Korkeiche kann über 300 Jahre alt werden und wird im Laufe ihres Lebens ca. alle 12 Jahre in Handarbeit geschält. Dies macht den Baum widerstandsfähiger und sorgt für langlebige Korkeichenwälder, die vor Bodenerosion schützen und eine vielfache Menge an CO2, im Vergleich zu anderen Bäumen, binden. Ein großer Teil der Korkeichen wächst in Portugal, wo sie ein sehr wichtiges Ökosystem für viele seltene Tiere darstellen.

Warum ist Kork? 

Strapazierfähig & einzigartig
Korkstoff, oder auch Korkleder genannt, ist sehr reißfest sowie strapazierfähig und zudem noch wasserabweisend. Die Korkplatten der Rinde werden mit einem organischen Klebstoff zu größeren Platten verbunden und dünn geschnitten. Dann werden sie wie ein Puzzle aneinandergesetzt und auf ein Gewebeträgermaterial aufgebracht, versiegelt und können schließlich als Korkstoff weiter verarbeitet werden. Wie Leder ist auch jeder Korkstoff ein ganz besonderes Unikat.

Pflegeleicht
Die Pflege von Korkprodukten erfolgt nur durch leichtes Abwischen mit einem feuchten Tuch oder Schwamm.


Diesen Post teilen



← Älterer Post